Archiv - Blaue Jungs

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Archiv

Archiv

Zur 7. Ausflugsfahrt des Bolzumer Shanty-Chores „Blaue Jungs“

Der 1. Vorsitzende Eckhard Neddermeyer konnte am vergangenen Freitag, dem 13. August 2010, wie immer, eine große Zahl seiner Mitglieder begrüßen. Dieser Ausflug sollte sich von den Fahrten der vergangenen Jahre unterscheiden. Nicht nur, dass dieses Mal 2 Übernachtungen auf dem Programm standen, nein, die Organisatoren hatten sich für ein ganz außergewöhnliches Ziel entschieden. Ging es doch zuletzt immer abwechselnd an Nord- oder Ostsee (der Shanty-Sänger liebt eben das Wasser) so war an diesen drei Tagen die Kulturhauptstadt Europas „RUHR.2010“ unser Ziel.

Ebenso machte man sich im Vorfeld auch keine Gedanken über das Datum, schließlich ging es ja hier um Freitag, den 13.! Die Technik unseres Busses hatte allerdings andere Pläne mit uns, als sie am frühen Morgen des 13. die Arbeit verweigerte. Das führte bis zur Bereitstellung eines neuen und modernen Ersatzbusses zu einer 2-stündigen Verspätung, die aber der guten Laune keinen Abbruch gab.

Nach einer ausgedehnten Vesper an der Weser ging es weiter nach Lünen im Ruhrgebiet, unserem Übernachtungsquartier. Ein hervorragendes Abendessen, ein paar schöne gemeinsame Stunden, so ging der Freitag zu Ende. Samstag stand, wie sollte es anders sein, eine Schifffahrt auf dem Programm. Mit dem Fahrgastschiff „Henrichenburg“ ging es bei schönstem Hochsommerwetter mit einer Schleusung durch das Schiffshebewerk Henrichenburg, dem größten Bauwerk am  Dortmund-Ems-Kanal.

Der Abend im Hotel – standesgemäß in Shanty-Uniform – wurde nach einem wiederum außergewöhnlich guten Abendessen zu einem Mega-Event. Einige der Sangesbrüder hatten sich mit ihren Frauen zur Unterhaltung den einen oder anderen Sketch einfallen lassen, auch der Gesang kam natürlich nicht zu kurz. Gäste, die an einer parallel stattfindenden Hochzeitsfeier teilnahmen, wechselten den Saal und schunkelten zu unseren Stimmungsliedern. Der krönende Abschluss war um Mitternacht das gemeinsame Anstoßen auf den 17. Geburtstag des Chores.





Sonntag stand der Besuch der Kokerei Hansa in Dortmund auf dem Plan. Durch Bergbau- und Stahlkrise gingen hier vor knapp 20 Jahren die Öfen endgültig aus. Das Werk wurde nicht abgerissen und ist seit 1997 der Standort der Stiftung Industriedenkmalpflege. Bis zu 1000 Arbeiter hatten in diesem Werk unter schwierigsten Bedingungen in Spitzenzeiten über 5000 Tonnen Koks pro Tag produziert.

Das Wetter hielt, was es versprach. Petrus ließ uns gerade noch die Besichtigung zu Ende bringen, dann öffnete er alle Hähne. Nicht so schlimm, Seemänner mögen Wasser, und heiße Würstchen kann man schließlich auch im trockenen Bus essen. Der Ausflug endete mit einer Überraschung für alle Teilnehmer: Eckhard Neddermeyer zauberte den Prototyp unserer brandneuen CD „HIEV RUND“ aus dem Rucksack, alle Mitfahrer hörten mit Begeisterung ihre selbst aufgenommene CD zum ersten Mal.


Shanty Chor Blaue Jungs Bolzum Tel (05132) 5995146
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü